Schicken Sie uns eine E-Mail info@duncanallison.com




 

Was spricht für Investments in Großbritannien bzw. London?

  • Großbritannien bietet ein sicheres und politisch stabiles Umfeld.

 

 

  • Das Pfund Sterling ist eine der stärksten und stabilsten Währungen der Welt.

 

 

  • Hervorragende Liquidität – ein aktiver und reifer Markt für Immobilienanlagen mit einer riesigen Zahl britischer und ausländischer Anleger aus allen Teilen der Welt.

 

 

  • Der britische/Londoner Markt ist einer der professionellsten der Welt. Anders als in vielen anderen Ländern gibt es hier kein Maklersystem. Käufer und Verkäufer werden jeweils von ihrem eigenen Chartered Surveyor (dies sind Immobilienfachleute wie z.B. Duncan Allison, die dem Berufsverband RICS angeschlossen sind) vertreten, der die Position seines Klienten schützt.

 

 

  • Der britische Markt für Gewerbeimmobilien hat für die Anleger zahlreiche Vorzüge, u.a.:

 

*        Die Einnahmen werden auf „Triple-Net“-Basis erzielt, was bedeutet, dass alle Reparaturen (intern, extern und Versicherung) vom Pächter getragen werden.

 

 

 

*        Nach britischem Immobilienrecht dürfen die Pächter ihren Lease-Vertrag nur kündigen, wenn dieser eine Kündigungsklausel vorsieht. Anders als in vielen anderen Ländern genießen Sie volle Pächtersicherheit.

 

*        Volle Einnahmensicherheit, weil gewerbliche Lease-Verträge einer aller fünf Jahre erfolgenden Pachtanpassung unterliegen, bei der die Pacht lediglich angehoben werden kann. Die Pachteinnahmen werden also möglicherweise alle fünf Jahre im Zuge der Anpassung angehoben, sie werden jedoch während der Laufzeit des Lease-Vertrags mit Sicherheit nicht sinken. Selbst wenn die marktübliche Pacht zwischenzeitlich gesunken ist, können Ihre Einnahmen nicht herabgesetzt werden. Die Einnahmen werden also entweder steigen oder gleich bleiben – jedenfalls werden sie nicht fallen.

 

 

  • Der Markt für Gewerbeimmobilien in Central London ist einer der internationalsten und aktivsten Immobilienmärkte der Welt. Der Jahresumsatz liegt bei über 10 Milliarden GBP.

 

 

  • Kapitalanlagen verschiedenster Größe – In der City sowie im West End von London gibt es sowohl kleine als auch sehr große Bürogebäude. Der Kapitalwert einzelner Objekte liegt in der Regel zwischen 5 Mio. GBP und 50 Mio. GBP bzw. zwischen 100 Mio. GBP und 500 Mio. GBP oder sogar darüber.

 

 

  • Die Erwerbskosten betragen 5,7625 % des Kaufpreises, worin 4 % Übertragungssteuer (Stempelsteuer), 0,5 % Rechtsanwaltskosten, 1 % Vertreter-/Anlageberatergebühren sowie 17,5 % Mehrwertsteuer auf die Gebühren enthalten sind.

 

 

 

  • Nettoerträge/Nettorenditen liegen in der Regel zwischen 4 % und 7 %

 

—    Finanzierungen, Hypotheken oder Kapitalbeteiligungsmodelle werden sowohl von britischen als auch von ausländischen Banken zu konkurrenzfähigen Bedingungen angeboten.